Browsing Category

Minimalism

#AHMfirsttimes Minimalism

Long time, no meat! 3 Monate als Vegetarierin

Vegetarier auf Zeit

Zugegeben – ich bin mit Tieren nicht besonders geschickt. Jedes Mal, wenn ein Hund kläfft, und sei es noch so erwartbar, zucke ich zusammen. Beim Schweinefüttern wurde mir im Herbst beinahe ein Finger abgebissen, nach mehreren Unfällen und einer wirklich bedrohlichen Situation mit einem verstörten Pferd habe ich Schiss vorm Reiten und kleine Lämmer rennen vor mir weg, wenn ich mit tollpatschigen Bewegungen versuche, sie wenigstens mit der Kamera einzufangen. Aber ich mag Tiere. Ehrlich! Und immerhin habe ich seit drei Monaten keines gegessen. Continue Reading

Less Waste

5 Müllquellen in der Küche, die du noch heute ersetzen kannst

weniger Müll in der Küche

Vor Kurzem habe ich euch erzählt, wieso mir Zero Waste noch schwer fällt. Und gleichzeitig angekündigt, dass es das Thema jetzt verstärkt auf dem Blog geben wird. Um auf das Müllproblem aufmerksam zu machen, aber vor allem, um es anderen Einsteigern leichter zu machen. Müllvermeidung ist ein komplexes Ziel, aber heruntergebrochen in Baby Steps wieder machbar. Es geht nicht um Zero Waste von heute auf morgen. Sondern darum, sich nach und nach umweltfreundlichere Gewohnheiten zuzulegen. Ein besonders einfaches Beispiel: Müllvermeidung in der Küche! Abgesehen von den in Plastik verpackten Lebensmitteln gibt es nämlich auch beim Küchenwerkzeug jede Menge Möglichkeiten, Müll zu sparen. Continue Reading

Creative Minimalism

Über Küchenkunst und Food Trends: Interview mit Gretchen Roehrs*

minimalistische Küchenkunst

*In Zusammenarbeit mit JUNIQE.

Umziehen – gar nicht so einfach! Nach mehr oder weniger hartem Struggle auf dem Hamburger Wohnungsmarkt hast du dein Traumobjekt gefunden – und dann geht es erst richtig los. Dem ersten Pinterest-Enthusiasmus folgt die Erkenntnis, dass du jetzt echt anpacken musst. In meinem Fall hieß anpacken: Meinen gesammelten Kram in die neue Wohnung tragen… zu Fuß. Zum Fahren zu nahe, zum Laufen mit gefühlten zwei Tonnen Gepäck und nur zwei Händen ziemlich weit! Continue Reading

Minimalism

Fashion Revolution Day: Wie du noch heute auf faire Mode umsteigen kannst

Fashion Revolution Day Fair Fashion Einstieg

Vier Jahre ist es her. Ein eingestürztes Gebäude in den Nachrichten, überall Trümmer, Arme, die irgendwo dazwischen herausragen und nach etwas greifen, das die dazugehörigen Augen nicht sehen können, Schreie, Tränen – und Leichensäcke. 1138 Tote, über 2000 Verletzte. Für das, was wir „Mode“ nennen. Einen Tag vorher wurde der Zutritt zur Fabrik verboten, weil die Risse bemerkt wurden. Mehr als 3000 Menschen wurden dennoch zur Arbeit gezwungen – mit vollster Verachtung für ihr Leben. Um 9 Uhr bricht das Gebäude zusammen. Rana Plaza, bei Dhaka, Bangladesch. 24. April 2013. Continue Reading

Minimalism

Minimalism: A Documentary.

Minimalism Documentary Rezension

Sie sind die Stars der Szene: Ryan Nicodemus und Joshua Fields Millburn sind nicht nur irgendwelche Typen, die wenig besitzen, sie nennen sich selbst einfach mal ganz frech „THE Minimalists“. Unter diesem Namen inspirieren sie seit 2010 auch andere, sich auf die Nichtdinge im Leben zu fokussieren. „Joshua & Ryan help more than 20 million people live meaningful lives with less through their website, books, podcast, and documentary.“ Das ist die Beschreibung der Facebook Fanpage, die aktuell 360K Likes zählt. Von der ersten Buchtour über TED Talks bis zu einem Film, der nun auch weltweit auf Netflix zu sehen ist: Es ist immer dieselbe Message in verschiedenen Facetten, die inzwischen ganze Schwärme zu ihren Veranstaltungen zieht. Less is more. Less is now. 2017 kommt in der breiten Masse das an, was längst offensichtlich sein sollte. Die Dokumentation fasst zusammen, warum. Continue Reading

#AHMfirsttimes Less Waste

Ihgitt, die putzen sich den Hintern mit Lumpen!

#zerowaste Vorurteile

Das war die erste Assoziation, die ich mit Zero Waste hatte. Es war 2012 in einem dieser Uni-Zusatzseminare und ich war wohl noch sehr weit entfernt von „Öko-Ilse“, wie ich heute manchmal liebevoll genannt werde. Von der #zerowaste Bewegung hörte ich an dem Tag zum ersten Mal, und während ich die Ansätze zu Beginn der gezeigten Kurzdoku noch gut nachvollziehen konnte, wurde es mir irgendwann einfach zu krass. Waschbare Toilettentücher und Windeln, Stoffbinden, Haare waschen mit der „No-Poo-Methode“? Ich glaube, mich juckt’s! Wenn das nachhaltiges Leben ist, dann ciao. Continue Reading

Minimalism Outfit

Fair Fashion Outfit: The Struggle Is Real

nachhaltig leben Zweifel

An manchen Tagen bin ich richtig mies drauf. Und „manche“ werden dann zu vielen, wenn das Wetter in Hamburg sich wochenlang einfach gar nicht erbarmen will – oder mich an einem einzigen, lauwarmen Samstag mal kurz vielversprechend anlacht wie ein nichtsnutziger Typ, der mir dann, am Sonntagmorgen, kommentarlos jede Hoffnung auf mehr nimmt. Sag mal, Hamburg, geht’s eigentlich noch? Continue Reading