Browsing Category

Personal

Personal

Über den März und die Freiheit des Gehens

Stadt zu Fuß

Noch 45 Minuten. Wir gehen vom Karoviertel aus los, lieber so, als auf die Bahn zu warten und dann noch auf eine. Wie leicht es manchmal ist, mit jemandem zu reden, den man bisher kaum kennt. Wir umarmen uns flüchtig zum Abschied, ich setze die Kopfhörer ins Ohr und tappe zwei Mal auf den Button mit der Schleife. Noch 30 Minuten. Ich habe einen Song im Ohr. Die Luft in dieser Nacht kühlt mir den Kopf, ist genau richtig, und ich voll da. weiterlesen

Personal

Über den Februar: London verlassen, Berlin verzeihen

London vs Berlin

Manche Dinge wachsen, wenn man nicht hinsieht. Mein Alltag scheint sie zu verschlucken: diese kleinen Momente, in denen ich spüre, dass sich etwas verändert hat. Die Nacht, in der ich zum ersten Mal träume, dass einer neuen Person in meinem Leben etwas Schlechtes passiert; die Erleichterung beim Aufwachen. Die Landung in einer Stadt, die sich nach vier Jahren ganz anders anfühlt. Und plötzlich die Erkenntnis, dass die Beziehung zu Orten sich genauso verändert wie die Beziehung zu Menschen… weiterlesen

Hamburg Personal

Begegnungen im kalten Hamburg

Hamburg im Winter

Es ist eine seltsame Mischung aus eisiger Kälte, Schnee und der ersten Sonne des Jahres, die Hamburg in der ersten Februarhälfte prägt. Es ist wie ein kleiner April im Winter, der sowohl „endlich schön“ als auch „bah, schon wieder“ dabei hat. Und ich habe das Gefühl, dass das mit den Leuten – und mit mir – etwas macht. Gut, schlecht, einfach nur anders als sonst? Drei Begegnungen der letzten Woche… weiterlesen

Personal

Über den Januar und die Distanz vom Müssen

Januargedanken

“Januar”, das ist nicht erst seit 2018 ein Synonym für “Neustart”. In die Liste verwandter Begriffe würden wahrscheinlich “motiviert” oder “energiegeladen” fallen. Entscheidungen aus dem Vorjahr werden endlich angepackt und in den Alltag integriert, Chancen müssen jetzt ergriffen werden. Nie hat man so viele! Überhaupt kann man nie besser anfangen, besser zu werden, als im Januar. Ihgitt, hat hier schon wieder irgendwer “Selbstoptimierung” gesagt? weiterlesen

Personal

2018: deine Influencer, deine Happiness Coaches und ich.

Es hat sich so angeschlichen, das neue Jahr. Die Zeit davor zog sich irgendwie, gleichzeitig stand alles ein bisschen still. Auch A HUNGRY MIND. Brauchte es nur ein neues Jahr, eine neue Zahl hinter der zwanzig, den symbolischen alljährlichen Neustart, damit auch der Blog wieder wie von selbst losläuft? Ich fürchte, so einfach ist es dieses Mal nicht. weiterlesen

Personal

Introvert’s Diary: Das ist unsere Jahreszeit!

Lieblingsjahreszeit Herbst

Ich glaube, es ist kein Zufall, dass ausgerechnet die Finnen ihren Ruf als introvertierteste Nation der Welt weg haben. So stereotyp die Vorstellung vom einsamen Huskyschlitten in einer endlosen Schneelandschaft auch ist – irgendwie gehören Kälte und Rückzug zusammen. Und weil ich trotzdem keinen Schnee mag, ist der Herbst für mich die Jahreszeit, die alles hält, was der Winter verspricht: ein Paradies für Introvertierte. weiterlesen