Browsing Tag

Food

Hamburg Less Waste

Lieblingsadressen: Unverpackt-Läden in Hamburg

Unverpackt Läden in Hamburg

In meiner neuen Serie „Lieblingsadressen“ stelle ich euch Orte vor, die meinen Alltag besser machen. Zum Beispiel, weil sie es mir ermöglichen, mich fürs Klima zu engagieren. Dieses Mal: Meine beiden liebsten Unverpackt-Läden in Hamburg. Weniger Plastik, weniger Verschwendung – seit ich öfter im Unverpackt-Laden als im konventionellen Supermarkt unterwegs bin, bleibt der Hausmüll deutlich länger leer. Continue Reading

#AHMfirsttimes

Mein erstes Whisky Tasting

NIKKA Whisky Tasting Anleitung

Im Leben eines introvertierten Menschen gibt es diese Momente, in denen er sich instinktiv und leicht panisch fragt: Soll ich dafür jetzt wirklich meine Comfort Zone verlassen? Sicherlich gibt es diese Momente auch für alle anderen, aber: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Comfort Zone überdurchschnittlich hartnäckig ist, wenn es um meine soziale Balance und mein heiliges Energielevel geht. Unter der Woche (ohje) abends (boah, spät) auf ein Event mit ausschließlich fremden Menschen (Hilfe!) gehen, um höchst professionell einen Drink zu probieren, an den ich mich bisher nie richtig rangetraut habe (ohweia)? Bei solch erschreckenden Voraussetzungen hilft im ersten Moment nicht einmal die netteste Einladung. Continue Reading

#AHMfirsttimes Minimalism

Long time, no meat! 3 Monate als Vegetarierin

Vegetarier auf Zeit

Zugegeben – ich bin mit Tieren nicht besonders geschickt. Jedes Mal, wenn ein Hund kläfft, und sei es noch so erwartbar, zucke ich zusammen. Beim Schweinefüttern wurde mir im Herbst beinahe ein Finger abgebissen, nach mehreren Unfällen und einer wirklich bedrohlichen Situation mit einem verstörten Pferd habe ich Schiss vorm Reiten und kleine Lämmer rennen vor mir weg, wenn ich mit tollpatschigen Bewegungen versuche, sie wenigstens mit der Kamera einzufangen. Aber ich mag Tiere. Ehrlich! Und immerhin habe ich seit drei Monaten keines gegessen. Continue Reading

Minimalism

5 Ideen gegen Lebensmittelverschwendung

richtige Mengen einkaufen - Einkauf planen

Ich könnte diesen Artikel mit viel Pathos beginnen. Ich könnte aufzählen, wie viele Lebensmittel in Deutschland jährlich in der Tonne landen, und dann vom Welthunger und all den Obdachlosen erzählen. Aber ich denke, wir sind alle erwachsen und wissen es längst: Lebensmittel wegschmeißen ist scheiße. Es fühlt sich auch genauso scheiße an, wenn es mal wieder passiert. Nur irgendwie… können wir es nicht wirklich verhindern. Ich habe mir in letzter Zeit oft überlegt, woran das liegt. Und ein paar neue Routinen eingeführt, die mir im Alltag helfen, meinen Lebensmittelmüll endlich nahe null zu bringen. Continue Reading

Hamburg

Lunch Date: German chef Tim Maelzer’s „Bullerei“

German chef restaurant

When it comes to cuisine, us Germans have a lot to offer. And no, it’s not just Sauerkraut. I actually hate Sauerkraut because it hurts both my nose and my international reputation. In Germany, we have Maultaschen, Zwiebelrostbraten, Sauerbraten, Bratkartoffeln, Käsespätzle, Schupfnudeln, Wurstsalat („salad“ made of sliced meat, can you imagine that?) and more. Plus, we also have our own Jamie Oliver who gives traditional and international recipes a new twist: German chef Tim Maelzer, who just happens to own a restaurant in Hamburg’s popular Sternschanze area. It’s called „Bullerei“. Continue Reading

Personal

How to make a quick Pav Bhaji

Whenever I feel like traveling to a new country but I can’t, I try to travel through a meal instead. Eating, in that way, is like reading a good book: You can dive into a whole new world without actually moving. So when I get sick of Hamburg’s winter, I hide away in my room and order some Vietnamese comfort food, go to a Mongol restaurant or, if the budget is low but motivation is high, I’ll just try to cook an exotic meal at home. Pav Bhaji is usually sold as street food in India. When I reinterpret the recipe from Deli magazine to make it into a real quick Pav Bhaji, I can almost see the same colours in the busy streets of Mumbai, where Indian vendors are selling the same herbs and spices… Continue Reading

Hamburg

At a Turkish restaurant in Hamburg: Peacetanbul

It’s Wednesday night and I’m starting to write this article about an amazing Turkish restaurant I’ve discovered last week. When I type in the name of the place, I am suddenly reminded. I am reminded that, in the light of recent events, „peace“ sounds like mockery – once again. I wonder if I should postpone the article, if it would be more decent not to mention Istanbul and peace in one sentence today, when yesterday, people were killed there. Then again, I am convinced that the owners of the Turkish restaurant in Hamburg did not call their place ‚Peacetanbul‘ just because it sounded funny to them. I believe that, especially in days where terror threatens to become more powerful, we should stick together and remind ourselves that terror is not, and never will be, the same as nation or religion. And wouldn’t the world be a much better place, if more people sat together at one table? Continue Reading