Hamburg Less Waste

Lieblingsadressen: Unverpacktes Takeaway in Hamburg

16.03.19
Zero Waste Takeaway Hamburg

In San Francisco sind Styroporverpackungen schon seit Mitte 2016 verboten. Zurecht: Verpackungen für Takeaway Food landen aufgrund ihres geringen Gewichts überall auf der Welt(!) in Gewässern und sind mit ihrer lächerlich kurzen Nutzungsdauer auch sonst ein ökologisches Desaster. Dass man sie in Deutschland weiterhin anstandslos bekommt, weil das so eben convenient ist und man den Bürgern ihr gutes Recht aufs Faulsein anscheinend so wenig verwehren darf wie das Rasen auf der Autobahn, finde ich angesichts des globalen Müllproblems einfach nur zum Schreien. Solange keine Verbote kommen, bleibt aber leider der Konsument und Bürger selbst derjenige, der sich bemühen muss. Helfen können Restaurant-Teams, die nicht nur höflich bleiben, sondern sich ehrlich freuen, wenn jemand die eigene Lunchbox mitbringt. Zero Waste Takeaway gibt’s zum Beispiel bei diesen 8 Adressen: